AFDX Suite

Die AFDX Suite ist für die einfache, schnelle Analyse und Simulation von AFDX Systemen entwickelt worden. Die AFDX Suite ist rein softwarebasierend. Es wird keine spezielle AFDX- Hardware benötigt um AFDX- Daten zu senden oder zu empfangen. COTS- Komponenten* sind erfolgreich im Einsatz und haben auch unter schwierigen Bedingungen gezeigt, dass keine AFDX Hardware erforderlich ist um die AFDX- Spezifikationen einzuhalten.

Hardwareanforderungen der AFDX Suite
Die von uns entwickelte Software ist unabhängig von spezieller AFDX- Hardware. Standard Hardware ist einsetzbar und die Installation der AFDX- Software auf ihrem Rechner ist nicht erforderlich. Auf Wunsch wird die von uns entwickelte Software z.B. auf einem bootfähigen USB- Stick (USB- Festplatte) mit komplett installierten Betriebssystem ausgeliefert. Somit kann aus einem handelsüblichen Notebook (COTS Hardware) durch einen einfachen Bootvorgang AFDX Equipment gemacht werden. Ein Zugriff auf die interne Festplatte ist nicht erforderlich, somit können auch Rechner mit einer verschlüsselten Festplatte eingesetzt werden (z.B. Safeguard Easy oder Microsoft Bitlocker).

Selbstverständlich steht eine Windows 7 / Windows 8 Version zur Verfügung.

UTC send / UTC transmitter
Sie benötigen einen UTC Sender für ihr erstes AFDX Projekt? Fragen Sie uns nach ihrer kostenlosen Version.


*    COTS = Commercial off the Shelf. Der Ausdruck bezeichnet Standard-Hardware aus der Massenproduktion im Gegensatz zu Spezialausrüstung aus individueller Fertigung.
**  ICD   = Interface Control Document. Die ICD's enthalten die Schnittstellenspezifikation der Hersteller.